Partner des Handwerks

Warenkorb: 0 Artikel

Presseberichte zum Zentrallager in Theley

31.10.2016

Klaus Baubeschläge baut neues Zentrallager in Theley Investitionen von 6,5 Millionen Euro

Bürgermeister Hermann Josef Schmidt und der Kreisbeigeordnete Friedbert Becker griffen zusammen mit Vertretern der Baufirma, des Bauherrn und der Gemeinde zum Spaten, um den neuen Arbeitgeber im Gewerbegebiet BAB 1 in Theley zu begrüßen. Foto: Mohr

THELEY Am Autobahndreieck Tholey Industriegebiet BAB 1 Am Schaumberg haben die Bauarbeiten zu einem neuen Zentrallager der Firma Klaus Baubeschläge begonnen.

Der Standort des neuen Lagers stellt die kürzeste und schnellste Strecke für alle Standorte im Rahmen einer zentralen Belieferung dar, begründete Albert Marekfia von der Geschäftsleitung die Standortwahl. Das erworbene Grundstück hat eine Größe von 12586 Quadratmetern. Auf diesem Areal wird eine Halle mit einer Gesamtfläche von 5473 Quadratmetern erstellt.

Die Gesamtinvestitionen, einschließlich eines neuen ERP-Systems, belaufen sich auf rund 6,5 Millionen Euro. Im Rahmen der Investition wird ein automatisches Kleinteillager installiert, das über rund 13500 Stellplätze verfügt. Scanerlösung und neues ERP-System sollen eine zeitnahe und möglichst fehlerfreie Belieferung des Kunden garantieren.

Im Endstadium der Baumaßnahme sollen in etwa 30 Arbeitsplätze in zwei sich überschneidenden Schichten geschaffen werden. Die Inbetriebnahme des Lagerkomplexes ist sukzessive für 2017 geplant.
Unternehmen.

Das Unternehmen Klaus Baubeschläge wurde 1936 von Karl Klaus Senior in Saarbrücken gegründet. In der vierten Generation führt die Familie Marekfia als alleiniger Gesellschafter in Person von Klaus und Roland Marekfia das Unternehmen.

Als Muttergesellschaft verfügt die Firma Klaus Baubeschläge über die Unternehmensgruppe Eurofer über sieben deutsche, ein luxemburgisches und vier französische Unternehmen sowie einen Kooperationspartner in Belgien. Der Gesamtumsatz der Unternehmensgruppe beläuft sich jährlich auf rund 130 Millionen Euro. Beschäftigt werden zurzeit etwa 650 Mitarbeiter.

Wir sind froh, einen so renommierten Global-Player in unserer Gemeinde begrüßen zu dürfen, würdigte Bürgermeister Hermann Josef Schmidt das Engagement der Firma in Theley. Architekt Wilhelm Bouhs fand insbesondere die reibungslose Zusammenarbeit mit Gemeinde und Landkreis sehr bemerkenswert. So einfach und effektiv läuft es beileibe nicht überall, so Bouhs. Wir sind keine Verhinderer, wir wollen helfen, charakterisierte Bürgermeister Schmidt sein Selbstverständnis im Bestreben, neuen Unternehmen den Weg in die Gemeinde Tholey zu ebnen.

Seitens der Firmengruppe werden rund 35000 Artikel aus den Bereichen Fenstertechnik, Bauelemente, Möbelbeschlag, Maschinen und Werkzeuge, Befestigungstechnik, Arbeitskleidung und Chemie (Farben, Lacke, Silicone) vertrieben. Zu dem Hauptkundenstamm gehören Handwerksbetriebe der jeweiligen Region

Quelle: Wochenspiegel 31.10.2016 (http://www.wochenspiegelonline.de/news/article/bauarbeiten-haben-begonnen/)


Symbolischer Spatenstich für die erste Ansiedlung im Theleyer Industriegebiet BAB1 Am Schaumberg: Das Saarbrücker Unternehmen Klaus Baubeschläge, Stammhaus der Großhandelsgruppe Eurofer, baut in Theley für 6,5 Millionen eine Logistik-Zentrale und ein Zentrallager. Es sollen 30 Arbeitsplätze entstehen, im Frühjahr soll die 5500 Quadratmeter große Halle fertig sein.

Nach jahrelangem Warten ist die erste Ansiedlung eines Unternehmens im Industriegebiet BAB1 Am Schaumberg perfekt. Nun ist dort symbolisch die Premiere eines Spatenstichs erfolgt. Das Saarbrücker Unternehmen Klaus Baubeschläge, Stammhaus der Dienstleistungs- und Großhandelsgruppe Eurofer, baut in Theley für 6,5 Millionen eine Logistik-Zentrale und ein Zentrallager. „Wir stehen mit dem Industriegebiet nicht nur in einem direkten Konkurrenzkampf zum Saarland, Rheinland-Pfalz und Lothringen, sondern auch zu Osteuropa. Zwei Firmen sind nach Osteuropa abgewandert“, bedauerte Schmidt. Es gestaltete sich schwierig mit der Ansiedlung, so Schmidt, obwohl der Standort direkt an Autobahnausfahrt Theley/Primstal optimal sei. Dies sieht das Unternehmen Klaus genauso. Es nutzt nun zehn Prozent der Gesamtfläche, 120 000 Quadratmeter erschlossene Gewerbe- und Industriefläche liegen noch weiter brach. Ziel der Großhandelsgruppe Eurofer ist, durch den Bau der Logistik-Zentrale den Warenfluss zu den Standorten im Westen und Südwestdeutschland zu verbessern. „Dadurch wird die Lieferfrist verkürzt“, so Stephan Zadow, Prokurist bei Klaus Baubeschläge.

Die Großhandelsgruppe vertreibt rund 35 000 Artikel, das reicht von Fenstertechnik, über Bauelemente, bis hin zu Werkzeugen und chemischen Produkten. Derzeit werden zentral bestimmte Produkte noch an fünf Standorten in Forbach (Frankreich), Ellange (Luxemburg), Koblenz, Longuich bei Trier und in Saarbrücken gelagert. Diese fünf Schwerpunktlager werden künftig in Theleyer zusammengefasst. „Die Lagerorte bleiben weiter bestehen und werden teilweise anderen Verwendungen zugeführt“, teilt Prokurist Zadow mit.

Zudem will die Eurofer-Gruppe, die derzeit rund 650 Mitarbeiter beschäftigt, ihr Dienstleistungsangebot ausbauen. Das Grundstück für die Logistik-Zentrale hat eine Größe von 12 100 Quadratmetern. Im Frühjahr 2017 soll die 5500 Quadratmeter große Halle fertig sein. Mit dem vollständigen Ausbau des Lagers sollen 30 Arbeitsplätze entstehen. „Für die einzelnen Gewerke werden weitgehend Unternehmen aus der Region eingesetzt“, kündigt der Bad Breisiger Generalunternehmer Wilhelm Bouhs an. Das Fundament sei bereits gelegt sei, man könne nun damit beginnen, die Außenwände zu errichten, sagt Bouhs zum Baufortschritt.

Quelle: Saarbrücker Zeitung 31.10.2016 (http://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/stwendel/tholey/theley/Theley-Arbeitsplaetze-Schaumberg;art446839,6288924#)





zur Übersicht



0681 / 9862-0

Öffnungszeiten:

Montag-Donnerstag von 7.30 - 18.00 Uhr
Freitag von 7.30 - 16.00 Uhr
Samstag von 8.00 - 13.00 Uhr
(samstags nur Thekenverkauf)

Hinweis